hirtshals fyr in zahlen...

In Betrieb seit 1.1.1863
Höhe   35 meter 
Fokushöhe * 57 meter
Stufen 144
Licht Sehweite 25 Seemeilen 
Lampe 400 Watt
Reinigung d. Linse ca. 6 Stunden

* = Der Grund auf dem Leuchtturm erbaut wurde liegt 22 meter über den Meeresspiegel .

lageplan hirtshals fyr


Adresse :

Fyret 2

9850 Hirtshals


hirtshals fyr - geschichte

🅶🅴🆂🅲🅷🅸🅲🅷🆃🅴  🅳🅴🆂 🅻🅴🆄🅲🅷🆃🆃🆄🆁🅼🆂

1860 Grundsteinlegung am 28.Juli
1863

Inbetriebnahme des Leuchtturms

am 1.Januar

1877 Einrichtung der Signalstation
1878

Bau des Nebelhorngebäudes mit zwei 

Heissluftmaschienen am Abhang vor dem Feuerturm

1879 Nebenleuchturm unterrichtet über Vereisung
1883 Schieferdächer ersetzen die Ziegeldächer der Wohnungen. Änderung der Art , wie das Leuchtfeuer gezeigt wird. 
1888 Das eine Heissluftgerät wird durch eine Dampfmaschine ersetzt . 
1896 Die Oberfläche der Leuchtturms aus roten holländischen Klinkern wird getüncht.
1902

Fernsprecher wird im Zusammenhang mit der Einrichtung einer Telefonzentrale am Leuchtturm

installiert.

1914 Bau des Maschinenhaus mit zwei DANmotoren als Zugkraft für den Kompressor der Nebelsirene.Bau des Nebelsirenengebäudes am jetzigen Standort.
1920 Elektrizität in Wohnungen und Maschinenhaus.
1939 Zwei BUKHmotoren lösen die DANmotoren ab. Elektrifzierung des Leuchtturms . Die Wachstube wird vom Turm ins Maschinenhaus verlegt.
1940 Der Leuchtturm ist im Krieg ausgeschaltet.
1942 Installation von Toiletten in den 3 Wohnungen. Die Linse wird vom Personal  heruntergenommen und in  einer Scheune aufbewahrt.
1943 Abriss des Ölhauses zur Aufbewahrung von Petroleum für den Glühstrumpfbrenner. Signalmast und Signalhaus werden vom Personal abgebrochen. Das gesamte Personal verlässt wegen des Krieges den Leuchtturm  oder wird entlassen. 
1945 Die von den Deutschen stark beschädigten Wohnungen werden vom Personal wieder bezogen. Die Linse wird wieder auf ihren Platz gestellt und der Leuchtturm wird wieder eingeschaltet .
1946  Wiederauffühung  des Nebelsirenengebäudes. Es wurde im Krieg von den Deutschen abgerissen .
1953 Entfernung des Nebenleuchtturms 
1958 Installation einer neuen  Nebelsirenenanlage . Das neue Nebelsirenengebäude wird höher gebaut. Flaschengas wir in den beiden Wohnungen installiert .
1962 Installation von Elektromotoren als Zugkraft für den Sirenenkompressor . Installation eines LISTERmotors als Zugkraft für den Notkompressor. 
1963 Einrichtung eines Funkfeuers unmittelbar westlich des Leuchtturmes.
1973 Vollautomatisierung des Leuchtturmes.
1980 Streichung der Stelle als Leuchtturmwärter.
1995 Das Funkfeuer geht ein. 
1997 Die Nebelsirene geht ein.
2008

 

Übernahme des Leuchtturmes durch die Leuchtturmstiftung  von Hirtshals

 

2017 Okt. erster Besuch der Fam. Werner auf Hirtshals Fry

 

         🅳🅸🅴 🅻🅴🆄🅲🅷🆃🆃🆄🆁🅼🆆ä🆁🆃🅴🆁

 

1862 Peder Halvorsen Bjorneboe
1871 N.Mogensen 
1875 Edvald Theodor B. Jensen
1890 E.V.M. Frich
1891 H.P.C Hinirichsen
1921 Frederich Albert Born
1921 John Johnsen
1928 Carl Valdemar Fiedler
1936 Julius Hansen
1941 Andreas Julius Hass Agerkov
1954 Helge Holm-Hansen
1980 Kaj J. Christensen
1982 Holger Eskildsen
1997 Niels Chr. Nielsen

Andreas Julius Hass Agerskov

Geboren am 31.8.1884

Wärter auf Hirtshals Fyr 1941-1954

Født 31-08-1884.
Fyrmester i Hirtshals 1941 - 1954

Für mich ist Hirtshals Fyr mit Sicherheit und Zweifelsohne eines meiner Lieblingsplätze in Hirtshals und eines der schönsten Plätze die ich in Dänemark bis jetzt gesehen habe .

Zum einen hat man eine Sicht um 360° in alle Richtungen und zum anderen kann man dort einen Traumhaften und unvergessenen Sonnenuntergang erleben.

Das Bunker - Museum ist nur wenige Meter von Fyr weit weg und man kann dort Live vor Ort Deutsche Geschichte sehen und erfahren.

Ein Besuch am Fyr ist Pflicht wenn man sich in Hirtshals aufhält denn man erlebt diesen einen Augenblick eines jeden Unvergessenen Urlaub den man mit nach Hause nimmt .   

For mig er Hirtshals Fyr uden tvivl et af mine yndlingssteder i Hirtshals og et af de smukkeste steder jeg har set i Danmark hidtil.

På den ene side har du 360 ° visning i alle retninger, og på den anden side kan du opleve en fantastisk og uforglemmelig solnedgang der.

Bunkermuseet ligger kun få meter væk fra fyren, og du kan se og opleve den levende tyske historie der.

Et besøg hos fyren er et must, hvis du er i Hirtshals, fordi du har oplevet det ene øjeblik af hver uforglemmelig ferie, du tager hjem.

PDF zum Download

Download
Lyset (2).pdf
Adobe Acrobat Dokument 449.0 KB

ölhaus


Als das heutige Maschinengebäude 1914 errichtet wurde, war das Gebäude als Wasserwerk mit zugehörigen Wasserbehältern, Pumpen und Ventilen konzipiert.

 

Das Gebäude wurde 1878 als 8-kantiges Gebäude aus gehackten Granitsteinen als erste Nebelsignalstation des Leuchtturms am Hang unterhalb des Leuchtturms erbaut.

Dieses Gebäude enthielt zwei sogenannte Kalorienmaschinen. Die Kalorienmaschinen enthalten eines Koksofens, in dem Luft erhitzt wurde, der einen mit zwei Pumpen verbundenen Kolben betätigte. Eine Pumpe lieferte Luft in den Ofen, die andere zur Sirene. Im Jahr 1888 wurde die Kalorienmaschine durch eine Dampfmaschine mit Dampfkessel ersetzt. Diese Anlagen wurden 1914 entfernt

 

Das Gebäude wurde 1960 abgerissen.

 

Das Ölhaus wurde für Speicheröl gebaut, das zuvor im Keller des Meisterhauses gelagert worden war. Das Ölhaus wurde wie das Wasserwerkhaus aus gehackten Granitsteinen gebaut. Das Dach war mit Dachpappe bedeckt.

 

Das Ölhaus wurde 1943 abgerissen, da nach der Elektrifizierung des Leuchtturms im Jahr 1939 und damit dem Übergang zur Glühlampe im Leuchtturm keine größeren Ölmengen für den Ölbrenner mehr gelagert werden mussten.

Da man i 1914 byggede det nuværende maskinhus, blev bygningen indrettet som vandværk med tilhørende vandbeholdere, pumper og ventiler. 

 

Bygningen blev opført i 1878 som en 8-kantet bygning af tilhuggede granitsten som Fyrets første tågesignalstation, på skænten nedenfor fyret. 

Denne bygning indeholdt to såkaldte kaloriske maskiner. De kaloriske maskiner bestod bl.a. af en koksovn, hvori der blev opvarmet luft, som drev et stempel, der stod i forbindelse med to pumper. Den ene pumpe leverede luft til ovnen, den anden til sirenen. Den ene kaloriske maskine blev i 1888 udskiftet med en dampmaskine med tilhørende dampkedel. Disse installationer blev fjernet i 1914

 

Bygningen blev nedrevet i 1960.

 

Oliehuset blev opført til opbevaring olie, som tidligere var blevet opbevaret i kælderen i mesterhuset. Oliehuset var i lighed med vandværkshuset opført af tilhuggede granitsten. Taget var dækket af tagpap.

 

Oliehuset blev nedrevet i 1943, da der efter fyrets elektrificering i 1939 og dermed overgang til glødelampe i fyrlanternen, ikke længere var behov for at oplagre større mængde olie til oliebrænderen.


🅷🅸🆁🆃🆂🅷🅰🅻🆂 🅵🆁🆈 & 🆈🅾🆄🆃🆄🅱🅴


Weitere Bilder im 

Fyr am Abend


🆆🅴🅱🅲🅰🅼   🅷🅸🆁🆃🆂🅷🅰🅻🆂 🅵🆁🆈


Danke an...

Herzlichen Dank an Peter Jensen vom Hirtshals Fyr , der mir einige Sachen als PDF als auch JPG Datei zur Verfügung gestellt hat um diese Seite etwas Aufzuwerten .